Reiseführer entlang der Deutschen Fachwerkstraße

Der Reiseführer Deutsche Fachwerkstraße Elbe – Harz beginnt in Bleckede an der Elbe mit Fachwerkhäusern, deren Fachwerk mit Ziegeln ausgemauert sind. Die Straße führt erst über Bleckede mit seiner malerischen Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern, die man bei einem Stadtbummel oder einem gemütlichen Spaziergang besichtigen kann. Hitzacker in der Elbtalaue beeindruckt mit seiner historischen Innenstadt inmitten der malerischen Naturlandschaft. In Dannenberg prägen der Waldemarturm, der Bergfried der ehemaligen Burg, und die St. Johannis-Kirche das Panorama der Stadt. Als Zentrum des Hannoverschen Wendlands ist Lüchow Teil der Deutschen Fachwerkstraße. Der zentrale Marktplatz weist ein einheitliches und ausgewogenes Architekturbild des frühen Biedermeier auf. Die Hansestadt Salzwedel liegt im Nordwesten der Altmark in Sachen Anhalt an der Straße der Romanik und der Deutschen Fachwerkstraße. In Celle beeindruckt die imposante Schlossanlage. Weiter verläuft der Weg Richtung Harz. Der Kaiserdom in Königslutter ist eines der bedeutendsten romanischen Bauwerke in Deutschland. Wolfenbüttel präsentiert sich mit über 600 Fachwerkhäusern, Schloss, Rathaus und beeindruckende Kirchenbauten. In der Altstadt von Osterwiek treffen prunkvolle Fachwerkhäuser aus Gotik, Renaissance, Niedersächsischem Stil und Barock harmonisch aufeinander. Markante Kirchenbauten prägen das Stadtbild der alten Bischofsstadt Halberstadt mit dem gotischen Dom St. Stephanus und St. Sixtus. Wernigerode mit seinen prachtvollen Fachwerkhäusern und dem historische Rathaus mit seinem mittelalterlichen Ambiente bietet ein vielfältiges Angebot. Zu den Sehenswürdigkeiten von Osterode gehört die von einer gut erhaltenen Stadtmauer umgebene Altstadt. Hoch über der Stadt thronen die St. Aegidienkirche und die Ruine der alten Welfenburg. Die mittelalterliche Silhouette Duderstadts wird geprägt von mehr als 600 Bürger- bzw. Fachwerkhäusern verschiedener Stilepochen, von den mächtigen Türmen der St. Servatius und der St. Cyriakus-Kirche sowie dem Westerturm, dem Wahrzeichen der Stadt mit einer gedrehten Spitze, einem der ältesten Rathäuser Deutschlands mit drei Erkertürmen und der restaurierten Stadtmauer.