Hochpustertal: Almchalets, Dolce Vita und Dolomitenwellness

Kurzmitteilung

Hochpustertal: Almchalets, Dolce Vita und Dolomitenwellness

Die Ruhe und Naturbelassenheit des Hochpustertals mit den markanten Dolomitenzacken am Horizont ist von Natur aus Balsam für die Seele. Doch nicht nur die Weite des Tals bringt neue Freiräume in den Urlaub. In Vierschach bei Innichen liegt das Dolce Vita Family Chalet Post Alpina****, ein 2006 komplett neu gebautes Almdorf mit zehn Chalets und einem Haupthaus in traditionell urigem Bauernhausstil. Hier holen sich Gäste in großzügigem Urlaubsambiente mit viel individuellem Charme die nötigen Genusseinheiten für die kalte Jahreszeit. Ein echtes Refugium für Körper, Geist und Seele ist die Wellnessoase „Vita Alpina“ im Haupthaus, die auf die traditionelle Bäderkultur des Pustertals aufbaut: Eine belebende Fußdusche, beispielsweise im steinernen Kneipp-Parcours, bringt den Kreislauf in Schwung, ebenso ein entspannendes Thermalbad mit Salzen und Ölen. Ein heißer Relaxtipp ist die Dampfschwebeliege. Dampf ablassen können Erholungsuchende aber ebenso gut in der Bergkristallgrotte,
Mehr Infos zum Pustertal => Reiseziel Pustertal

RadReiseMarkt – Inspiration und Information für die Radreise

Kurzmitteilung

RadReiseMarkt – Inspiration und Information für die Radreise

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) lädt am Sonntag, 20. März, ab 11 Uhr zum alljährlichen ADFC-RadReiseMarkt in Frankfurt ein. Die Veranstaltung wird am Samstagabend mit einem spannenden Lichtbildvortrag eröffnet. “Mit dem Rad um die Welt – Borschtsch, Chop Suey & Fast food” von Klaus Kuras. Beginn ist um 19.30 Uhr. Am Sonntag bietet der RadReiseMarkt zwischen 11 und 17 Uhr zahlreiche Stände mit Tipps und Anregungen rund um die selbst organisierte Radreise – darunter aktuelle Touren- und Elektroräder, Zubehör, Ausrüstung, Bücher und Karten. Überdies präsentieren Tourismusverbände aus dem In- und Ausland ihre vielfältigen radtouristischen Angebote. Wer es bequemer mag, profitiert von den Angeboten jener Radreiseveranstalter, die neben dem Gepäcktransport auch die Unterkunft in Hotels oder Pensionen organisieren. Praktische Erfahrungen aus erster Hand vermitteln die Reiseradler/innen des ADFC. Lichtbildvorträge über Radreisen in attraktive Regionen, das neue Tourenprogramm des ADFC Frankfurt sowie die Möglichkeit, das eigene Fahrrad codieren zu lassen, komplettieren das Programm.

Schmallenberg – Gesund und munter im Land der 1000 Berge

Schmallenberg – Gesund und munter im Land der 1000 Berge

D_NW_HSK_Schmallenberg-Lenne_Fachwerkhaus_03i3Gesundheitswandern liegt im Trend. Wer sich regelmäßig an der frischen Luft bewegt, stärkt sein Herz-Kreislaufsystem und kräftigt sanft einzelne Muskelpartien. Besonders effektiv im Schmallenberger Sauerland, wo Wanderbegeisterte von März bis November angeleitet von speziell ausgebildeten Gesundheits-Wanderführern lernen, wie man den Trainingseffekt des Wanderns mit gezielten Übungen für Beweglichkeit, Kraft und Koordination kombiniert und optimiert.  www.schmallenberger-sauerland.de
=> Reisemagazin SauerlandReiseführer Sauerland

Winterolympiade der Wildtiere für Kinder

Kurzmitteilung

Winterolympiade der Wildtiere für Kinder

Im Naturschutzzentrum Ruhestein bei Baiersbronn im Schwarzwald treffen sich Kinder zu einem spannenden Wintererlebnis: Gemeinsam mit dem Ranger entdecken sie, wie Wildtiere die kalte Jahreszeit verbringen. Da ist eine Spur zu sehen! Und dort – was bedeutet die frei geschabte Stelle am Waldboden? Kinder ab sechs Jahren gehen am 30. Dezember 2010 auf Entdeckungsreise in den Schwarzwald und lernen bei der Winterolympiade der Wildtiere viel Interessantes über das Leben von Rehen, Dachsen oder Füchsen im Winter. Sportliche Aufgaben aus der Welt der Tiere werden gemeistert, bei denen Kinder spielerisch lernen, wie beispielsweise Igel durch den Winter kommen oder wie weit Hasen hüpfen können. Ranger Wolfgang Eitel …   www.baiersbronn.de

Davos erwartet ein Langlauffest

Kurzmitteilung

Davos erwartet ein Langlauffest

Dario Cologna gegen die komplette Weltelite, das ist die grosse Affiche bei Davos Nordic 2010. Eine schnelle Strecke erwartet die Athleten und die Organisatoren einen neuen Besucherrekord. Beim einzigen Langlauf Weltcup-Rennen in der Schweiz bezahlen die Besucher keinen Eintritt. Die Anreise per Bahn ist vergünstigt. Die Flüela-Loipe hat den Wärmeeinbruch der letzten Tage problemlos überstanden. „Es gibt eine sehr schnelle Strecke“, prophezeit Stadionchef Norbert Gruber. „Neuschnee bedeutet für uns nur Mehrarbeit und würde die Strecke langsamer machen.“ „Cologna-Stutz“ für Olympiasieger – Nach dem guten Saisonstart gilt Dario Cologna im Einzelrennen auf der Flüela-Loipe über 15 Kilometer klassische Technik als Anwärter auf einen Podestplatz.